Große Türenauswahl in unserer Ausstellung

Türen – Alltagsgegenstand als Gestaltungselement

Türen sind Alltagsgegenstände, denen viele Menschen kaum Beachtung schenken. Dabei erfüllen sie längst nicht mehr nur den Zweck, Räume miteinander zu verbinden beziehungsweise voneinander zu trennen – sie dienen vielmehr als Gestaltungselement, das bewusst eingesetzt werden kann, um Akzente zu setzen oder das persönliche Wohnkonzept harmonisch abzurunden. Ganz gleich, welchen Einrichtungsstil Sie bevorzugen – sei es gemütlich-rustikal, klassisch-elegant oder trendig-modern – für jeden Wohnstil halten wir in unserem Holzfachmarkt in Vaihingen die passenden Türen bereit. Auch wenn beispielsweise bei Normabweichungen Sonderlösungen erforderlich sind, sind wir Ihr idealer Ansprechpartner: Gern fertigen unsere Holz-Profis eine Tür nach Ihren Wunschmaßen, die perfekt in Ihr Zuhause passt.

Wir laden Sie ein, während eines Rundgangs durch unsere Türenausstellung die verschiedenen Modelle zu entdecken und auf sich wirken zu lassen. Im Obergeschoss unseres Fachmarktes haben wir insgesamt 90 Türen für Sie ausgestellt, von denen 40 sogar durchschreitbar sind. Großzügige Fensterflächen sorgen dafür, dass Sie Materialien und Farben bei Tageslicht betrachten können – dank einer Vollklimatisierung ist dies selbst im Sommer bei hohen Temperaturen ganz entspannt möglich.

Fachkundige Beratung durch unsere Holz-Profis

Angesichts der großen Auswahl und der vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten fällt die Entscheidung für ein bestimmtes Modell oftmals nicht leicht. In welchen Wohnstil sollen sich die Türen integrieren? Soll es sich um klassische Türen handeln, die schwungvoll geöffnet werden, oder wünschen Sie sich platzsparende Schiebetüren? Bevorzugen Sie transparente Glastüren oder furniertes Holz, dekorierte oder mit Glanzlack versehene Ausführungen? Was Sie sich auch vorstellen, bei HolzLand Schweizerhof finden Sie es! Wenn Sie noch Fragen haben oder Sie weitere Informationen wünschen, dann wenden Sie sich einfach an unsere kompetenten Fachberater, die Ihnen gern weiterhelfen. Auch wenn Sie unsicher sind, welches der vielen Türenmodelle am besten zu Ihnen und Ihren Wohnräumen passt, sprechen Sie uns gerne an! Schildern Sie uns, welche Vorstellungen Sie haben und wie die Räumlichkeiten bei Ihnen zu Hause beschaffen sind, und wir zeigen Ihnen die Türen aus unserem Angebot, die Ihren Wünschen entsprechen.

Jede Tür ein besonderer Entwurf

Allen Türen aus unserem Sortiment sieht man an, dass sie von inspirierten Gestaltern geschaffen wurden. Es sind handwerklich perfekt umgesetzte Inspirationen mit Oberflächen aus Echtholzfurnier oder CPL/HPL-Beschichtung, Glas oder Lack. Einige strahlen eine gemütliche Wärme aus, andere beeindrucken durch die Komposition aus Licht und Linienführung. Vom Streifendekor bis hin zum Messingtürgriff zeigt sich, dass jedes Detail gänzlich durchdacht wurde. Auch die Zargen werden in der Regel in die gesamte Türenkonstruktion einbezogen. Mal Akzente setzend, mal durch ihre Farbgebung stark kontrastierend, dann wieder dezent und unauffällig – man merkt, dass es den Designern und Handwerkern, die an diesen Türmodellen gearbeitet haben, große Freude gemacht haben muss, sie zu entwerfen und zu gestalten.

Willkommen in unserer Ausstellung – nutzen Sie auch unseren Schautag!

Jeden ersten Sonntag im Monat laden wir Sie zum Schautag von HolzLand Schweizerhof in Vaihingen ein. Sehen Sie sich ganz in Ruhe um, entdecken Sie die Vielfalt unseres Sortiments und lassen Sie sich von neuen Wohnideen inspirieren. An allen Werktagen, an denen Sie unsere Ausstellungsräume besichtigen, profitieren Sie zusätzlich von der erstklassigen Beratung unserer Mitarbeiter. Gern hilft Ihnen unser Team bei der Kaufentscheidung, gibt Ihnen praktische Tipps zu Montage, Holzschutz und -pflege und informiert Sie detailliert zu allen Services, die wir Ihnen rund um unser Sortiment anbieten. Wir freuen uns schon darauf, Sie in unserem Holzfachmarkt begrüßen zu dürfen!


FAQ zum Thema Innentüren

Klassischerweise ein Tischlereibetrieb, doch grundsätzlich kommen hier viele Handwerksbetriebe aus dem Innenausbau in Frage. Allerdings ist die fachgerechte Montage von Türen und insbesondere auch von der Zarge eine Arbeit für den erfahrenen Fachmann. Nicht jeder Montagemangel ist sofort ersichtlich, z.B. eine unzureichende Verankerung der Zarge im Mauerwerk. Bei den von uns vermittelten Handwerkern für die Türenmontage können Sie sich auf einen 100 % fachgerechten Einbau verlassen! Achten Sie bei Ihrer Projektplanung darauf, dass die Lieferzeiten für Ihre Innentür durchaus länger ausfallen können, insbesondere bei Sonderausführungen.

Als im Tischlerhandwerk erfahrener und fortgeschrittener Heimwerker (und wirklich nur dann!) können Sie Ihre neuen Türen auch selber montieren (Wir reden natürlich nicht vom simplen Einhängen einer neuen Tür in bestehende Bänder, sondern von der kompletten Montage inklusive Türstock / Zarge).

Die präzise Montage und feste Verankerung der Zarge inklusive Füllen der Hohlräume ist anspruchsvoll. Ein exaktes Maßnehmen ist Pflicht. Wenn Sie die Türen nicht aus Freude am Heimwerkeln, sondern vor allem aus Kostengründen selbst einbauen möchten, kalkulieren Sie bitte den erhöhten Zeitaufwand ein.

Wir empfehlen, die Zarge mit Zargenspannern, welche Sie bei uns leihen können, zu fixieren. Zusätzlich verkeilen Sie die Zarge an den oberen Ecken. Sie können dann die Türe probeweise einhängen und kontrollieren, ob alles passt. Zum Einschäumen der Zarge dann das Türblatt wieder aushängen. Achten Sie bei der Türmontage immer darauf, dass Sie ein Werkzeug zum Öffnen dabei haben. Auch Profihandwerker haben sich schon eingesperrt.

Bei Funktionstüren wie Wohnungseingangselementen oder solchen mit Einbruchschutz, Brandschutz etc. muss die Zarge vor dem Schäumen mit den jeweiligen Laschen mechanisch gesichert werden.

Gemessen wird von der Oberkante des fertigen Fußbodens bis zur Unterkante des Sturzes. Da der Boden bei Neubauten jedoch oft noch nicht verlegt ist, dient alternativ der Waagriss bzw. Meterriss als Orientierung bzw. Referenzhöhe, welcher sich an der geplanten Fußbodenhöhe orientiert. Weiterhin dient die geplante oder fertige Breite der Wandöffnung herangezogen, zur Sicherheit an drei unterschiedlichen Stellen gemessen. Die Tiefe der Zarge orientiert sich an der Wandstärke inklusive Putz, Fliesen, Paneelen etc. Eine Türe wird immer im Lot eingebaut. Ist die Wand krumm, ist die Zargentiefe (Wandstärke) von der Senkrechten aus zu messen. Bei der Zierbekleidung ist ein Spielraum von 10-20 mm vorhanden. (Die Seite der Zarge, auf welcher die Türe eingehängt wird, wird Falzseite, die andere Seite Zierbekleidungsseite genannt.)

Ein Tipp schon im Vorfeld: Achten Sie bei Ihrer Projektplanung darauf, dass die Lieferzeiten für Ihre Innentür durchaus länger ausfallen können, insbesondere bei Sonderausführungen. Bei der Planung von den Maßen sollten Sie sich an typischen Türmaßen orientieren, da die Standardformate viel günstiger sind als (prinzipiell mögliche) Sonderanfertigungen bzw. Maßtüren. Dabei haben Sie immer noch die Auswahl zwischen verschiedenen Höhen und Breiten inklusive ansprechenden raumhohen Türen. Standardbreiten: 610 mm, 735 mm, 860 mm und 985 mm. Standardhöhen: 1.985 mm und 2.110 mm. Neutrale Zargen machen einen späteren Austausch der Tür einfacher als z.B. eine 100 % auf die Holzart der Tür abgestimmte Holzzarge.